Aktuelles

Zur Übersicht | Drucken

15.11.2021 | Stefanie Starke | Stadt Passau.

"Neubau steht mehr als symbolisch für die Weiterentwicklung der Universität Passau“

CSU-Landtagsabgeordnete begrüßen Projektfreigabe für „Internationales Wissenschaftszentrum“ an der Universität Passau im Haushaltsausschuss

„In dieser Woche hat der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags eine wegweisende Projektfreigabe auf den Weg gebracht: Die erste
Teilbaumaßnahme für den Bau des Internationalen Wissenschaftszentrums an der Universität Passau wurde erteilt“, freuen sich die beiden CSU-Landtagsabgeordneten Walter Taubeneder und Prof. Dr. Gerhard Waschler über diesen Beschluss, für dessen Grundlage sie auch in der Vergangenheit
sehr stark gekämpft hatten.


Letztlich erhalte die Uni Passau damit das lang ersehnte, hochmoderne und vielfältig nutzbare Gebäude mit konzertanter Nutzungsmöglichkeit des zentralen Audimax-Areals.
„Diese Entscheidung und damit auch der Bau stehen mehr als symbolisch für  die herausragende Weiterentwicklung der Universität“, so die Abgeordneten.
So werden im Rahmen des neuen Gebäudekomplexes künftig Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur vereint. „Und die Uni rückt sprichwörtlich und faktisch
ein Stück weit mehr in die Mitte unserer Dreisflüssestadt“, so MdL Waschler.
Insgesamt investiert der Freistaat Bayern rund 100  Millionen Euro in das neue
Wissenschaftszentrum. 
Nach derzeitigem Planungsstand sollen die Bauarbeiten im ersten Halbjahr 2023 beginnen.