Aktuelles

Zur Übersicht | Drucken

12.10.2021 | Tittling

Vereinsgutscheine sollen Kinder in die Sportvereine bringen

Staatsregierung will pandemie-bedingtem Bewegungsmangel bei Kindern entgegenwirken – Förderungen für Vereinseintritte und Schwimmkurse

Um der pandemie-bedingten Austrittswelle aus den Sportvereinen entgegenzuwirken und insbesondere Kinder wieder stärker zu Bewegung und sportlicher Betätigung zu animieren, hat die Bayerische Staatsregierung zum Beginn des laufenden Schuljahres ein Gutscheinprogramm aufgelegt, im Rahmen dessen jedem Grundschulkind ein Gutschein für eine Jahresmitgliedschaft in einem bayerischen Sportverein in Höhe von bis zu 30 Euro ausgehändigt wurde. Weiter werden Schwimmkurse für Vorschulkinder und Kinder der ersten Klasse, die mit dem Seepferdchen Schwimmabzeichen abschließen, mit 50 Euro bezuschusst.

Informieren über die Vereinsgutscheine der Bayerischen Staatsregierung: (v. links n. rechts) Tittlings Bürgermeister Helmut Willmerdinger, MdL Walter Taubeneder, FC-Schriftführerin Nicole Loibl, BLSV-Kreisvorsitzende Gerlinde Kaupa, 3. FC-Vorstand Siegfri

„Lockdown, Kontaktbeschränkungen und Gruppengrößenreduzierungen haben in den vergangenen eineinhalb Jahren massiv dazu beigetragen, dass Kinder und Jugendliche sich sportlich weniger betätigen und während der akuten pandemischen Lage auch die Sportvereine in signifikanter Zahl verlassen haben“, umreißt BLSV-Kreisvorsitzende Gerlinde Kaupa am Rande eines gemeinsamen Vereinsbesuchs mit den Landtagsabgeordneten Walter Taubeneder und Prof. Dr. Gerhard Waschler beim FC Tittling die Auswirkungen der Pandemie auf den Sport und die Sportvereine. Ärzte und Psychologen warnen, dass der damit verbundene Bewegungsmangel bei Kindern und Jugendlichen enorme Langzeitschäden hinterlassen könnte. Dem wollen die Bayerische Staatsregierung und der Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) durch die Ausgabe der sog. Vereinsgutscheine aktiv entgegenwirken, wie MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler erläutert.

Um Kinder und Jugendliche wieder in die Turn- und Schwimmhallen zu bringen, hat das Bayerische Innenministerium für jeden Vereinsneueintritt für Kinder der ersten bis zur vierten Klasse Gutscheine in Höhe von 30 Euro bereitgestellt. Diese können bei allen bayerischen Sportvereinen, die im BLSV gemeldet sind, ganz unbürokratisch eingelöst werden, zeigt MdL Walter Taubeneder die Handhabung der Vereinsgutscheine auf. Gleichzeitig fördert der Freistaat Bayern auch Frühschwimmer: Zum ersten Schultag haben alle bayerischen Vorschulkinder, also alle Kinder im letzten Kindergartenjahr, sowie alle Erstklässler einen Gutschein im Wert von 50 Euro für einen Kurs zum Erwerb des Seepferdchens erhalten. Dadurch sollen die corona-bedingt großflächig ausgefallenen Schwimmkurse kompensiert und die Schwimmfähigkeit der Kinder unterstützt werden, wie MdL Taubeneder ergänzend feststellt.

Neben der aktiven Bewegungsförderung von Kindern während bzw. nach der Corona-Pandemie werden durch die Ausgabe der Vereinsgutscheine auch die bayerischen Sportvereine zukunftsgerichtet gestärkt, ist MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler überzeugt. „Unsere Sportvereine erhalten die Möglichkeit, den Mitgliederschwund aufgrund der Corona-Pandemie nicht nur kurzfristig auszugleichen, sondern auch nachhaltig die Möglichkeit, vermehrt Kinder als Neumitglieder zu gewinnen“, so der Abgeordnete. Der Freistaat setze hier ein kraftvolles und flächendeckend wirksames Zeichen für die Gesunderhaltung der Kinder und stärkt gleichzeitig die Vereinslandschaft in Bayern, begrüßt Tittlings Bürgermeister Helmut Willmerdinger das staatliche Gutscheinprogramm. Auch die Verantwortlichen des FC Tittling freuen sich bereits auf die Einlösung der Gutscheine im örtlichen Sportverein: „Das Programm kann ein wirkungsvoller Motor für Kinder sein, um den Weg in den Sportverein zu finden“, so die Hoffnung von Vorstand Andreas Dankesreiter und der Vereinsführung.