Aktuelles

Zur Übersicht

30.10.2019 | Stefanie Starke | Tiefenbach/Passau.

Arbeitsschutz wird bei Kerscher großgeschrieben

MdL Taubender und MdL Waschler gratulieren Landbäckerei Kerscher zu „OHRIS-Auszeichnung“

„Wir haben eine große Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern zu tragen und die nehmen wir natürlich ernst“, betont Hubertus Kerscher beim Besuch der Abgeordneten Walter Taubeneder und Prof. Dr. Gerhard Waschler.

Foto (Stefanie Starke): (v.l.) MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler, Bäckerei-Inhaber Hubertus Kerscher, Mitarbeiter Ben Christoph und MdL Walter Taubeneder.
Die beiden wollten es nicht verpassen, dem Inhaber der Landbäckerei Kerscher in Haselbach persönlich zur kürzlich verliehenen OHRIS-Auszeichnung zu gratulieren.
Mittlerweile ist es die sechste Zertifizierung in Folge, die die Bäckerei für ihre Abläufe und das Sicherheitsmanagement erhält. „Wir bekommen unseren Einsatz deutlich zu spüren – so haben wir beispielsweise weniger Krankheitsfälle zu verzeichnen“, so Kerscher weiter. Grundsätzlich gebe aus betrieblicher Sicht fünf Risikofaktoren, die es offensiv zu bekämpfen gelte: Verbrennungsgefahr, Rutschgefahr, Wegeunfälle und die Gefahr durch Schnittverletzungen und Beatmungsbeschwerden. „Wir schauen ständig, wo wir etwas verbessern können“, betont Kerscher in diesem Zusammenhang nochmals.
Mit derzeit rund 100 Mitarbeitern sei der Betrieb grundsätzlich gut aufgestellt – „weiter wachsen wollen wir allerdings nicht, dazu fehlen uns neue Fachkräfte, die einfach schwer zu finden sind.“
„Es ist beachtlich, wie sich die Landbäckerei Kerscher entwickelt hat und aktuell sehr gut dasteht. Ein gesunder Betrieb, der sich sehen lassen kann“, so die Abgeordneten Taubeneder und Waschler bei ihrem Besuch.