Aktuelles

Zur Übersicht | Drucken

29.06.2022 | Stefanie Starke | München/Passau.

„Endlich wieder Besuch aus dem Stimmkreis“

MdL Taubeneder empfängt erste Besuchergruppe im Landtag nach der Pandemie

„Es waren zwei schwere Jahre, auch politisch. Die Pandemie hat wie eine Bombe eingeschlagen“, erläutert MdL Walter Taubeneder bei einem Besuch einer Besuchergruppe im Bayerischen Landtag in München aus dem heimischen Stimmkreis.

Foto (Stefanie Starke): MdL Walter Taubeneder mit einer Gruppe ehrenamtlich tätiger Mitglieder des VdK Hütting im Rahmen einer Landtagsfahrt.
Es war die erste Besuchergruppe, die der Landtagsabgeordnete nach der Pandemie wieder begrüßen durfte – „wir hatten über zwei Jahre Pause, daher freue ich mich umso mehr, Euch alle hier empfangen zu dürfen“, so Taubeneder weiter.
Rund 70 Personen sind aus dem südlichen Landkreis Passau an einem heißen Junitag bequem mit dem Reisebus des Unternehmens Altmannsberger in Bad Griesbach nach München gereist – darunter eine Gruppe von ehrenamtlich tätigen Mitgliedern des VdK in Hütting, im Gemeindebereich Ruhstorf an der Rott. Unter der Leitung von Josef Fürst ist die Truppe mit großer Freude nach München gefahren. „Endlich wieder unterwegs und dann auch noch die Möglichkeit hinter die Kulissen der bayerischen Landespolitik zu blicken, da fährt man doch gerne mit“, so ein Teilnehmer aus den Reihen des VdK Hütting. So stand neben einem Mittagessen in der Landtagsgaststätte, einer Führung durch das Maximilianeum und einer kleinen Filmvorführung, auch eine Diskussion mit dem CSU-Landtagsabgeordneten auf dem Programm. Vorherrschendes Thema, in diesen Zeiten unumgänglich: Die Auswirkungen der Pandemie und die großen Herausforderungen im Zuge des Krieges in der Ukraine. „Mit Lieferengpässen, der instabilen Energieversorgung und steigenden Preisen in allen Sektoren, bekommen wir die Auswirkungen längst zu spüren“, so Taubeneder sorgenvoll. Die nächste Zeit werde spannend, herausfordernd und müsse politisch klug überdacht werden, ist der Abgeordnete überzeugt.
Auch aus den Reihen der Besucher prasselten zahlreiche interessierte Fragen auf den Abgeordneten ein: Wo steht der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke Passau-München? Wie geht es mit dem Ausbau der Windkraft in Bayern weiter? Wie entfliehen wir der Abhängigkeit der Energiepolitik?

„Grundsätzlich brauchen wir eine starke Wirtschaft als Grundlage für die Sicherung der Sozialleistungen und damit ein friedliches Miteinander sowie auch die Umsetzung unserer ökologischen Ziele – nur eine leistungsstarke Ökonomie schafft den Boden für die entsprechende Ökologie“, ist Taubeneder überzeugt.