MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.walter-taubeneder.de

ANSICHT DRUCKEN | DRUCKANSICHT BEENDEN

Aktuelles

27.06.2016 | Kerstin Wollenschläger | Kanada/München | Gerhard Waschler MdL

Reisen bildet

Informationsfahrt des Ausschusses für Bildung und Kultus nach Kanada und in die USA

Mit zahlreichen neuen Eindrücken und Einsichten sind die Mitglieder der CSU-Fraktion des Ausschusses für Bildung und Kultus im Bayerischen Landtag von ihrer einwöchigen Informationsreise nach Kanada und in die USA zurückgekehrt.

Gruppe gemeinsam mit Abgeordneten der Legislativversammlung von British Columbia
Der Fokus der Reise lag auf den Themen Zuwanderung und Integration im Bildungsbereich – Themenbereiche, zu denen die Einwanderungsländer Kanada und USA über eine reichhaltige und langjährige Erfahrung verfügen. Der intensive Austausch mit Politikern (im Bild: die Gruppe gemeinsam mit Abgeordneten der Legislativversammlung von British Columbia), Lehrkräften und Verwaltungsexperten sowie der Besuch von Schulen, Universitäten und Sozialeinrichtungen gewährte den Abgeordneten einen vertieften und facettenreichen Einblick in das Bildungssystem insgesamt sowie in das Spezialthema Integration. So zeigten sich die Abgeordneten beeindruckt von dem Engagement, mit dem Lehrkräfte und Sozialarbeiter sich an der „World School“ in Seattle den Schülerinnen und Schülern widmen, die ausnahmslos Migrationshintergrund haben und häufig auch aus sozial schwachen Verhältnissen kommen. Auf großes Interesse stießen auch die Lehrerfortbildungen, die an der University of Washington speziell für den Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund entwickelt wurden.
Insgesamt zeigte der Besuch aber auch: Die Beschulung von jungen Flüchtlingen und Asylbewerbern in Bayern kann sich – gerade auch mit Blick auf die Massivität des Zustroms seit 2014/15 - auch im internationalen Vergleich, nicht zuletzt dank des Engagements der bayerischen Lehrkräfte und funktionierender Konzepte, sehen lassen. Anregungen und Ideen aus dem Einwanderungsland USA und Kanada können in der Auswertung der Reise nun zur Weiterentwicklung an der ein oder anderen Stelle beitragen.