Aktuelles

Zur Übersicht

28.09.2018 | Stefanie Starke | Landkreis Passau

„Wie arbeitet ein Landtagsabgeordneter?“

MdL Taubeneder empfängt Besuchergruppe im Bayerischen Landtag

Was macht ein Abgeordneter überhaupt? Wie sieht seine Arbeitswoche aus? Und wie wird Politik im Bayerischen Landtag in München gemacht? All diesen Fragen sind rund 100 Bürgerinnen und Bürger, darunter Mitglieder der Feuerwehr Pleinting, vom VdK Hütting, der Seniorenunion Vilshofen, des BBV Kößlarn, des SV Haarbach und der CSU Bad Füssing, allesamt aus dem Stimmkreis von MdL Walter Taubeneder, bei einem Besuch in München auf den Grund gegangen. Unter den Teilnehmern fand sich auch Bezirksrätin Cornelia Wasner-Sommer.


Foto (Stefanie Starke): MdL Walter Taubeneder hat auch in der letzten Sitzungswoche dieser Legislaturperiode noch eine Besuchergruppe aus dem heimischen Stimmkreis im Bayerischen Landtag in München empfangen.
Nach einem Besuch in der Bayerischen Staatskanzlei hatten die Bürger Gelegenheit hinter die Kulissen des Bayerischen Landtags zu blicken. Hier kam auch die Zeit für eine ausführliche Diskussion mit dem Abgeordneten nicht zu kurz: „Jeder Austausch ist wertvoll für meine täglich Arbeit. Nur wenn ich mit den Menschen rede, weiß ich was sie bewegt“, so der Abgeordnete. „Wenn man Politiker ist, muss man unter den Menschen sein und man muss die Menschen mögen.“ So sind im Austausch mit MdL Taubeneder im Plenarsaal viele aktuelle Themen auf den Tisch gekommen, darunter das Hin und Her mit der Entlassung des ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen, aber auch regionale Themen, wie die Einrichtung der Grenzpolizei in Passau, der Neubau der Berufsschule Vilshofen, oder der Ausbau der digitalen Infrastruktur. „Wir wollen den ländlichen Raum nachhaltig modern und zukunftsfähig aufstellen, um den jungen Menschen Perspektiven zu bieten“, so der Abgeordnete. Für die interessierten Teilnehmer der Landtagsfahrt war es ein aufschlussreicher und spannender Tag in München.