Aktuelles

Zur Übersicht

15.06.2018 | Stefanie Starke | München/Niederbayern.

Die Zukunft des Verbraucherschutzes

CSU-Abgeordnete tauschen sich mit Vertretern des VerbraucherService Bayern aus

Vertreter des VerbraucherService Bayern haben im Bayerischen Landtag über ihre Arbeit informiert.

Foto (privat): (v.l.) MdL Walter Taubeneder, der VerbraucherService-Roboter „Pepper“, MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler und Markus Steiner, Finanzreferent beim VerbraucherService Bayern in Passau beim Informationstag im Bayerischen Landtag.

Seit rund 60 Jahren arbeiten der VerbraucherService Bayern und die Verbraucherzentrale Bayern mit ihrer Unterstützung für die Menschen in Bayern. Bei einem Informationstag im Bayerischen Landtag haben sich nun auch die CSU-Abgeordneten Walter Taubeneder und Prof. Dr. Gerhard Waschler über den VerbraucherService Bayern und dessen Zukunft informiert. Dabei standen vor allem die Themen „Verbraucher in der digitalen Welt“, „Kunststoffe – Segen oder Fluch?“ oder „Regionale Lebensmittel in Bayern“ im Fokus der Veranstaltung. „Die Tätigkeit des VerbraucherService Bayern ist äußerst wichtig, so haben die Menschen einen Ansprechpartner in wichtigen Fragestellungen und die Öffentlichkeit wird gut informiert“, sind sich die Abgeordneten einig.