Aktuelles

Zur Übersicht

18.05.2018 | Stefanie Starke | Aldersbach

Dorferneuerungsmaßnahmen für Kriestorf und Uttigkofen

MdL Taubeneder tauscht sich zu geplanten Maßnahmen aus

Die Gemeinde Aldersbach greift die sogenannte „Einfache Dorferneuerung“ in den Ortsteilen Uttigkofen und Kriestorf an. In einem Gespräch mit Bürgermeister Harald Mayrhofer und der zweiten Bürgermeisterin Marie-Luise Wiese hat sich MdL Walter Taubeneder über die aktuellen Planungen zu den angedachten Maßnahmen erkundigt.



Foto (Stefanie Starke): MdL Walter Taubeneder im Austausch zur geplanten „Ein-fachen Dorferneuerung“ in den Ortsteilen Kriestorf und Uttigkofen mit Bürger-meister Harald Mayrhofer und der zweiten Bürgermeisterin Marie-Luise Wiese.

„Wir stehen noch ganz am Anfang. Die einzelnen Maßnahmen müssen nun zunächst gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erörtert werden“, erklärt Bürgermeister Mayrhofer. Die entsprechende Begleitung der Projekte durch das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern (ALE) sei bereits bestätigt. „Unsere Steuerkraft in der Gemeinde ist sehr hoch, daher war mit einer Bezuschussung nicht zu rechnen – jedoch wurde uns eine enge Begleitung der Projekte durch das ALE bereits zugesichert, was uns sehr freut“, so der Bürgermeister weiter. Auch ohne zusätzliche Fördermittel werde man die Dorferneuerungen in jedem Fall in Angriff nehmen, im Haushalt sind hier jeweils 500.000 Euro eingeplant – „zum Wohl der Bürgerschaft“, wie auch die zweite Bürgermeisterin Marie-Luise Wiese bestätigt. Anfang Juni sollen erste Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger in den jeweiligen Ortsteilen gesammelt und entsprechende Programme ausgearbeitet werden. „Geplant ist, dass wir dann heuer noch direkt in die Maßnahmen einsteigen“, so die beiden Gemeindevertreter. Intention der einfachen Dorferneuungsmaßnahmen sei in jedem Fall die dorfgerechte Gestaltung von Straßen und Straßenräumen, die Innenentwicklung und Gestaltung der Ortsteilkerne, sowie das Thema Energie. „Im Fokus haben wir die lebendige Dorfgemeinschaft und den dörflichen Lebensmittelpunkt – aber die Bürger sollen selbst mitentscheiden“, so Harald Mayrhofer. „Es ist schön, dass sich Aldersbach aus eigenen Mitteln diese Maßnahmen leistet und auch der Gemeinderat hinter der Weiterentwicklung steht. Im Gemeindebereich haben wir schon viel erreicht – nun sollen auch die einzelnen Ortsteile profitieren“, zeigt sich MdL Taubeneder von den einfachen Dorferneuerungen überzeugt.