Aktuelles

Zur Übersicht

23.03.2018 | Matthias Bredemeier | Neustift.

Brexit, Trump und Dieselfahrverbot

MdL Taubeneder zu Besuch an der Columba-Neef-Realschule Ortenburg

Obwohl den Mädchen der Klasse 10 a an der Columba-Neef-Realschule in Ortenburg-Neustift in der zweiten Stunde eine Deutsch-Schulaufgabe bevorstand, lauschten sie zuvor gespannt den Ausführungen von MdL Walter Taubeneder. Der Abgeordnete war im Rahmen des „Tag der Freien Schulen“ initiiert vom Verband der Bayerischen Privatschulen zu Besuch.



Foto (Matthias Bredemeier): MdL Walter Taubeneder hat im Rahmen des „Tag der Freien Schulen“ die Klasse 10 a an der Columba-Neef-Realschule in Ortenburg-Neustift besucht.

Zunächst begrüßte Schulleiterin Beatrix Kröninger MdL Taubeneder in der Mädchenklasse und regte zu aufmerksamer Mitarbeit an. „Schließlich hat man nicht jeden Tag die Möglichkeit sich im Sozialkundeunterricht die Informationen aus erster Hand eines Landtagsabgeordneten zu besorgen“, so die Schulleiterin. Taubeneder berichtete der Klasse von seinem politischen Werdegang und fühlte sich vor der Schulklasse sichtlich wohl – kein Wunder: Schließlich was der Abgeordnete vor seiner politischen Karriere viele Jahre als Lehrer tätig. Nachdem Taubeneder der aufmerksamen Klasse die Arbeit im Bayerischen Landtag nähergebracht hatte, erklärte er die drei Kernaufgaben seines Mandates als Landtagsabgeordneter: Er sei nicht nur Abgeordneter für Bayern und seine Region, sondern lege auch großen Wert auf die Einzelanliegen der Bürger, die an ihn herangetragen werden. „Man versucht Jedem einzelnen so gut wie möglich zu helfen“, so der Abgeordnete. Auf die Frage von Taubeneder an die Mädchen, wie der neue Ministerpräsident heißt, schnellten die Finger in die Luft und der Name „Markus Söder“ war im ganzen Klassenzimmer zu hören.

Nach den Ausführungen von Walter Taubeneder hatten die Mädchen die Möglichkeit, den Abgeordneten mit Fragen zu löchern. „Welche Auswirkungen können mögliche Strafzölle von Donald Trump auf die bayerische Wirtschaft haben?“ fragte ein junges Mädchen. Aber auch Fragen nach der blauen Dieselplakette und der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union beschäftigen die Schülerinnen.

Nach der kurzweiligen Sozialkundestunde danken Konrektor Michael Trapp und die Mädchen dem Abgeordneten für seinen Besuch.