Aktuelles

Zur Übersicht | Drucken

22.06.2020 | Stefanie Starke | Karpfham.

Autokino, Bulldog-Kino und Kabarett – Festwiese wird zum Veranstaltungsmagnet

MdL Taubeneder tauscht sich zu emsigen Engagement mit Veranstaltern aus

Auch wenn der erste Run auf das Autokino in Karpfham wieder etwas nachgelassen hat, die Veranstalter werden nicht müde, sich für die Einheimischen auch in Corona-Zeiten einiges einfallen zu lassen.

Foto (Stefanie Starke): (v.l.) Thomas Engler, MdL Walter Taubeneder, Mario Nebauer und Christian Mitzam im Gespräch zu weiteren Veranstaltungen auf der Festwiese des Karpfhamer Festes.
„Angefangen haben wir, wie andere Städte auch, mit Vorstellungen im Autokino – allerdings auf technisch höchstem Niveau. Mit unserer riesigen LED-Wand spielt der Lichteinfall praktisch keine Rolle mehr, die Sicht ist perfekt. Und auch die Tonqualität im Auto kann sich hören lassen“, erklärt Thomas Engler, einer der Mitorganisatoren, im Gespräch mit MdL Walter Taubeneder.
Der CSU-Stimmkreisabgeordnete wollte sich selbst ein Bild von den Gegebenheiten vor Ort machen, an einem Platz, in dem in einigen Wochen eigentlich die Aufbauarbeiten für das Karpfhamer Fest starten würden: „Es ist wirklich toll, dass Ihr euch solche Gedanken macht und das Engagement aufbringt, den Bürgerinnen und Bürgern in diesen besonderen Zeiten etwas Freizeitvergnügen und Abwechslung zu bieten“, ist Taubeneder beeindruckt.
Bereits seit einigen Wochen laufen wöchentlich, immer donnerstags bis sonntags, bis zu sieben Vorstellungen über die große Bildwand, die über die Frequenz 89,2 direkt in die Autos übertragen wird. „Wir haben keine Lärmbelästigung, die Sicht ist von jedem Stellplatz sensationell, Lunchpakete und Getränkeservice stehen bereit – also das Autokino kommt bei den Besuchern wirklich gut an“, betont auch Kinobetreiber und mit Mitorganisator Christian Mitzam. Natürlich spiele auch die Filmauswahl eine große Rolle: „Immer sonntags stehen Kinderfilme auf dem Plan, die kommen bei den Familien sehr gut an. Und auch die Entscheidung, dass wir bei Dunkelheit nochmal eine Spätvorstellung präsentieren, mit Action- oder Horrorfilmen, hat sich bewährt.“
Ein weiteres Highlight steht kurz bevor: „Kommende Woche wird das wohl erste Bulldog-Kino (27.06.2020) hier auf der Festwiese stattfinden – schon jetzt sind weit über 150 Schlepper angemeldet“, freut sich auch Mitorganisator Mario Nebauer auf das nächste Event.
Klar sei jedoch: „Damit verdienen wir kein Geld. Mit den Auflagen kommt der Aufwand und der steht in keinem Verhältnis zu den Ausgaben“, muss Thomas Engler leider gestehen. Auch der erste Hype auf die Kinovorstellungen im Auto flache bereits ab. „Wir merken einfach, dass auch rings herum immer mehr Freizeitangebote wieder an den Start gehen können und die Leute sich damit auch wieder anderweitig beschäftigen.“
Dennoch, der Kopf der Veranstalter ist noch voller Ideen. Zuletzt waren die Autodisco oder auch die Kabarett-Abende mit Willy Astor oder Michael Mittermeier die Highlights – „hier erwarten wir kommende Woche (25.06.) noch einen schönen Abend mit Günter Grünwald“, so Nebauer.
Wenn das Organisationsteam seitens der Stadt Bad Griesbach weiterhin die Genehmigung erhalte, dann wolle man den Einheimischen auch durch den Sommer hinweg immer wieder Veranstaltungshighlights bieten.