Aktuelles

Zur Übersicht | Drucken

27.02.2020 | Rewe Group | Fürstenzell

REWE setzt Zeichen für Schutz, Erhalt und Förderung lokaler Produzenten

Lokal-Partnerschaft definiert verbindlich Zusammenarbeit zwischen kleinen Lieferanten und Marktverantwortlichen vor Ort

Als genossenschaftlich strukturiertes Unternehmen mit über 520 Märkten in Bayern ist REWE tief in der Region verwurzelt. Viele REWE Kaufleute pflegen eine enge partnerschaftliche Beziehung zu zahlreichen lokalen Lieferanten und Erzeugern aus dem direkten Umkreis ihrer Märkte.

Vorstellung der REWE-Lokalpartnerschaft im Rewe Hufnagl in Fürstenzell
Ein Pionier in Sachen Regionalität ist Kaufmann Markus Hufnagl in Fürstenzell. Er bietet seit vielen Jahren zahlreiche Produkte von Erzeugern und Landwirten vor Ort an. Am 24. Februar stellte er in einer Gesprächsrunde mit MdL Walter Taubeneder, Erzeugern und jungen Landwirten die REWE Lokal-Partnerschaft in seinem Markt vor.

Verbindliche Orientierungshilfe für kleinere Erzeuger
Mit dieser Erklärung bekennt sich REWE zu ihrer lokalen Verantwortung und zur nachhaltigen Zusammenarbeit mit kleineren lokalen Lieferanten und Erzeugergemeinschaften aus dem direkten Umfeld der Märkte. „Die Lokal-Partnerschaft bietet lokalen Lieferanten und Erzeugern eine verbindliche Orientierungshilfe in ihren Geschäftsbeziehungen zu Kaufleuten oder Marktmanagern von REWE. Wir setzen damit ein Zeichen für Schutz, Erhalt und Förderung lokaler landwirtschaftlicher Strukturen. Darüber hinaus bieten wir eine verlässliche Orientierung für die Zusammenarbeit kleinerer und mittlerer Erzeuger mit der REWE“, so Markus Hufnagl.

Direktvertrieb im REWE-Markt
„Mit der Partnerschaft schaffen wir die Rahmenbedingungen, die es kleinen und lokalen Betrieben erleichtern, ihre Produkte direkt über die REWE-Märkte – auch in kleinen Mengen – zu vertreiben: individuell, unkompliziert und schnell“, betont Vera Pollmanns. Sie begleitet als Lokalitätsbeauftragte der Region Süd lokale Partner und deren Produkte auf ihrem gesamten Weg – vom Feld bis in das Supermarktregal.

Markus Hufnagl ergänzt: „Damit fördern wir nicht nur lokales Wirtschaften, sondern bieten Erzeugern vor Ort auch einen weiteren Absatzkanal. Wir wollen nachhaltig Mehrwerte schaffen, sei es durch kurze Lieferwege, Wertschöpfung im ländlichen Raum oder mehr Tier- oder Umweltschutz.“ Mit der „Lokal-Partnerschaft“ möchte REWE ebenfalls das Fachwissen und die handwerklichen Fähigkeiten der heimischen Wirtschaft bewahren sowie lokalen Akteuren langfristige Planungssicherheit anbieten.

MdL Walter Taubeneder: Erzeuger wie Verbraucher profitieren
Auch MdL Walter Taubeneder ist von diesem Konzept überzeugt: „Nicht nur die heimischen Erzeuger profitieren von den Partnerschaften, sondern letztlich natürlich auch der Verbraucher. So erhalten wir Zugang zu gesunden, regionalen Lebensmitteln. Schließlich können wir alle durch unser Einkaufs- und Essverhalten etwas für die eigene Gesundheit, aber auch für die Umwelt tun – indem regional und saisonale Produkte im Korb landen. Es entsteht ein Bewusstsein für den Wert gesunder, regionaler Lebensmittel – das ist eine wunderbare Sache!“