Aktuelles

Zur Übersicht

28.10.2019 | Stefanie Starke | Untergriesbach.

Wenn die Tage kürzer werden…

MdL Walter Taubeneder lebt Hoagarten-Tradition

An einem sonnigen Freitag hatte MdL Walter Taubeneder zum gemeinsamen Hoagarten geladen – und die Gäste sind zahlreich erschienen.

Foto (Stefanie Starke): MdL Walter Taubeneder liest Geschichten und erzählt Anekdoten aus seinem Leben.
Im vollen „Lanz-Saal“ in Untergriesbach haben sie hier einen gemütlichen Nachmittag verbracht. „Das ist ein alter bayerischer Brauch, dem früher vor allem im Herbst und Winter, wenn es nach der Ernte ruhiger geworden ist, nachgegangen wurde. Da haben sich abends meist Nachbarn in der großen, guten Stube getroffen, oft kam auch ein „Ziachspieler“ dazu, und es wurde gemeinsam gespielt und gesungen“, erklärt Taubeneder. So auch an diesem Nachmittag. Diesen bereicherten nicht nur die Geschichten des Abgeordneten, sondern auch die Musik, aufgespielt vom Duo „Er und Ich“ aus Untergriesbach. „Es hat wirklich viel Freude gemacht“, so eine Besucherin.
MdL Taubeneder war es ein Anliegen den Nachmittag bunt und heiter zu gestalten: „Es müssen ja nicht immer die schweren politischen Themen sein, mit denen man die Bürgerinnen und Bürger konfrontiert.“
Neben dem Abgeordneten, der Anekdoten aus seinem Leben präsentiert hat, waren auch Kreisrätin und die stellvertretende Bürgermeisterin Annelies Seilbold-Lallinger,  der CSU-Ortsvorsitzende Helmut Rischka, der stellvertretende JU-Vorsitzende Niklas Rott und CSU-Landratskandidat Raimund Kneidinger unter den Gästen. „Es ist sozusagen Premiere heute – Walter Taubeneder mit seinen Erzählungen unterwegs im Landkreis Passau. Und ein Politiker hat eine Menge zu erzählen“, macht Kneidinger gleich eingangs Lust auf das neue Format.
Bereits im Vorfeld hatte sich die Junge Union Untergriesbach um den Nachmittag mit Walter Taubeneder bemüht. „Wir wollten Jung und Junggebliebene zusammenbringen und gemeinsam einen schönen Nachmittag verbringen“, so Niklas Rott zur Intention. Und auch Helmut Rischka freut sich über das große Interesse: „So etwas gab es noch nie bei uns.“

Alle haben sie mitgeschunkelt, gesungen und gelacht. „Es war ein wunderbarer Nachmittag – ich komme gerne wieder nach Untergriesbach“, so Taubeneder abschließend.